Online Marketing Recht

Online-Marketing ist aus der täglichen Arbeit der meisten Unternehmen kaum mehr wegzudenken. An Stelle von klassischen Werbekampagnen treten heute Social Media und Suchmaschinenmarketing. Die aktuelle Rechtslage zu kennen ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im professionellen Online-Marketing. Sie sind nicht sicher, was Sie posten, liken oder sharen dürfen? Sie wollen wissen, wie Sie Social Media als Vertriebskanal nutzen? Sie möchten die rechtlichen Grundlagen des Urheberrechts im Internet kennen? Dieser Media Workshop stellt die wichtigsten Rechtsgrundlagen für Internet, Mobile und Social Media vor, insbesondere zu Marketingzwecken.

Themenschwerpunkte

  • wettbewerbsrechtliche Grundlagen des Social Media Marketings: Definition kommerzielle Kommunikation, Erkennbarkeitsgebot, richtige Kennzeichnung von Bannern und anderen Werbeformen, moderne Formen der Schleichwerbung (z.B. Äußerungen von Mitarbeitern, virales Marketing z.B. Tell-a-friend) und Social Sharing von Werbebotschaften, Gewinnspiele, Werbung per elektronischer Post (Direct-Message, E-Mail, SMS)
  • Social Media als Vertriebskanal – Grundlagen des E-Commerce-Rechts: Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie, Informationspflicht, Widerruf, Anbieterkennzeichnung
  • urheberrechtliche Grundlagen von Social Media: Share-Funktionen, Embedded Content, Framing, Retweets, „Liken“ von fremden Inhalten, Haftungsfragen, Copyright-Klauseln in Plattform-Nutzungsbedingungen
  • datenschutzrechtliche Grundlagen für Social Media Aktivitäten: Rechtsgrundlagen, Informationspflicht, Anforderung an Einwilligungen, Cookies, Erörterung von Fallbeispielen u. a. zu Social CRM Monitoring und Marketing, Like-Button, Login-Lösungen über soziale Netzwerke (z. B. Login über Google+), Facebook Custom Audiences

Hinweis: Das Seminar wird je nach Schwerpunkt abwechselnd von mehreren Referenten der DLA Piper gehalten.

Lernziele

Sie lernen die rechtlichen Stolperfallen von Social Media für die Marketing-Arbeit kennen. Sie wissen, welche grundlegenden Bestimmungen Sie in den Bereichen Wettbewerbs-, Urheber- und Internetrecht sowie Datenschutz beachten müssen. Sie erfahren, welche Anforderungen die aktuelle Rechtsprechung an die unterschiedlichen Formen der Online-Werbung stellt. Sie sind sensibilisiert für Rechtsverletzungen, die bei der Nutzung von Social Media zu Marketingzwecken auftreten können.

Teilnehmergruppe

  • Diese Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiter aus PR und Marketing, Betreiber oder Verantwortliche von Websites, Shops oder Internet-Angeboten, die sich einen Überblick über die Rechtsgrundlagen im Online-Marketing verschaffen möchten.
  • Kurs für alle, die wissen wollen, wie sie Rechtsverletzungen im Internet und den sozialen Netzwerken vermeiden.

Referent

Dr. Beatrice Brunn

Dr. Beatrice Brunn

Dr. Beatrice Brunn ist Counsel im Hamburger Büro von DLA Piper und spezialisiert auf die Gebiete des Gewerblichen Rechtsschutzes (z.B. Wettbewerbs- und Werberecht) sowie auf Vertriebsrecht. Zu ihrem Schwerpunkt zählt die Prozessvertretung, Vertragsgestaltung sowie die Beratung bei Werbe-Marketing- und Vertriebsmaßnahmen und bei Produkteinführungen. Bevor sie im Jahre 2015 in das Hamburger Büro zu DLA Piper wechselte, arbeitete sie für internationale Großkanzleien mit starken IP-Praxisgruppen, die jeweils konstant als eine der führenden IP-Praxisgruppen ausgezeichnet werden. Zu ihren Mandanten gehören führende nationale und internationale Unternehmen der Online-, E-Commerce-, Werbe- und Medienbranche (z.B. Verlagshäuser, Rundfunkunternehmen und Direktmarketingunternehmen) sowie der Versandhandelsbranche. Vor ihrem Referendariat war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an einem Lehrstuhl für öffentliches Recht, Medien- und Telekommunikationsrecht an der Universität Hamburg. Außerdem ist Beatrice Brunn Dozentin für Wettbewerbs- und Werberecht an der Hamburg Media School und referiert regelmäßig über Themen aus dem Wettbewerbs- und Werberecht.
zur Referentenseite

Prof. Dr. Stefan Engels

Prof. Dr. Stefan Engels

Prof. Dr. Stefan Engels leitet zusammen mit Dr. Thilo von Bodungen die deutsche Intellectual Pro-perty & Technology Gruppe von DLA Piper, einer der größten Anwaltskanzleien weltweit. Als Fachan-walt ist er spezialisiert auf Gewerblichen Rechtsschutz (u.a. Urheber-, Werbe- und Wettbewerbsrecht), Presse- und Äußerungsrecht, Rundfunk- und Onlinerecht („Medienrecht”) sowie Datenschutz. Schwerpunktmäßig berät er nationale und internationale Handelsunternehmen, Markenartikler sowie Unternehmen der Medien- und Kommunikationsbranche, wie z.B. Verlagshäuser, Rundfunkveranstal-ter, Direktmarketing- und andere Medienunternehmen bei Vertragsgestaltung, Vertrieb, Marketing und Werbung, Titel-/Produkteinführungen usw.. Zuvor war Engels viele Jahre als Partner in zwei internati-onalen Wirtschaftskanzleien tätig, in denen er u.a. die Rolle des Sector-Heads für die Medien beklei-dete. Er ist außerdem Lehrbeauftragter für E-Commerce und Werberecht sowie für Presserecht an der Universität Hamburg und Dozent an der Hamburg Media School.
zur Referentenseite

 Verena Grentzenberg

Verena Grentzenberg

Verena Grentzenberg ist Counsel im Hamburger Büro von DLA Piper, einer der größten Anwaltskanzleien weltweit. Sie ist auf Datenschutzrecht und Rechtsfragen der Informationstechnologie spezialisiert. Grentzenberg berät nationale und internationale Unternehmen verschiedener Branchen, wie Medien, Zahlungsdiensteanbieter und Banken, Industrie, Pharma, Einzelhandel, Direktmarketing. Den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die datenschutzrechtliche Beratung neuer Geschäftsmodelle (insbesondere im Online-Bereich, einschließlich sozialer Medien), von globalen Transfers von Arbeitnehmer- und Kundendaten, CRM-Projekten, Cloud Computing Lösungen und sonstigen Vertragsgestaltungen mit Auftragsdatenverarbeitern. Sie berät auch Bonitätsprüfungssysteme, Whistleblower-Hotlines sowie Binding Corporate Rules und führt Datenschutz Audits durch. Darüber hinaus unterstützt Verena Grentzenberg Mandanten bei Vertragsgestaltungen im Bereich des Software- und Computerrechts und ist im gewerblichen Rechtsschutz (insbesondere im Bereich Direktmarketing) tätig. Vor ihrer Zeit bei DLA Piper arbeitete Sie als Rechtsanwältin bei zwei verschiedenen internationalen Wirtschaftskanzleien sowie als selbständige EDV-Beraterin und Programmiererin für internationale Transport- und Logistikunternehmen. Sie veröffentlicht regelmäßig zu datenschutzrechtlichen Themen und ist Co-Autorin des Kapitels Datenschutz und Datensicherheitspannen im Handbuch „Recht der Computer- und Videospiele“, 2013. Außerdem unterrichtet Verena Grentzenberg Online-Datenschutzrecht an der Hamburg Media School.
zur Referentenseite

Dr. Bahne Sievers

Dr. Bahne Sievers

Dr. Bahne Sievers ist seit 2015 Senior Associate im Hamburger Büro von DLA Piper, einer der größten Anwaltskanzleien weltweit. Zuvor arbeitete er als Rechtsanwalt für verschiedene internationale Wirtschaftskanzleien in Hamburg. Sievers ist spezialisiert auf die Beratung zu Fragen des Vertriebs- und E-Commerce-Rechts. Zu seinen Mandanten gehören internationale Medienhäuser genauso wie Startups. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung zu Fragen des Urheber- und Onlinerechts. Zusätzlich zum Studium der Rechtswissenschaft schloss Dr. Bahne Sievers auch das Studium der Musikwissenschaft (B.A.) erfolgreich ab. Im Anschluss absolvierte er als Stipendiat des DAAD einen Master-Studiengang an der London School of Economics and Political Science (LL.M.). Er promovierte zu einem urheberrechtlichen Thema an der Universität Hamburg. Bereits während seiner Studienzeit arbeitete Dr. Bahne Sievers für verschiedene Medienunternehmen. Dr. Bahne Sievers ist Mitglied in der Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR). Sievers ist Autor zahlreicher Publikationen in juristischen Fach- und Branchenzeitschriften und Dozent für die Bereiche E-Commerce und Urheberrecht.
zur Referentenseite


Doch nicht das richtige Seminar für Sie?

Termine




Derzeit keine aktuellen Termine

Themenverwandte Seminare finden






PDF-/ Druck-Version Weiterempfehlen
Telefonische Beratung
+49 40 2263 9660
PREIS INKL. MWST.
821,10 EUR