Markenrecht: Marken, Titel und Domains schützen

Ein neues Produkt kommt nicht mehr ohne einen einprägsamen Namen aus. Doch bei der Namensfindung und Absicherung des Kennzeichens lauern rechtliche Fallen. Wie können Kennzeichen bestmöglich abgesichert werden und welche Kosten sind damit verbunden? Dieser Media Workshop stellt die Grundlagen des Marken-, Titel- und Domainrechts vor. Anhand von Beispielen wird veranschaulicht, was bei der Auswahl neuer Kennzeichen zu beachten ist. Zudem wird beleuchtet, wie man seine Kennzeichen gegen Dritte verteidigt und was droht, wenn man selbst Ansprüchen ausgesetzt ist.

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen des Marken-, Titel- und Domainrechts
  • Marken- und Titelentwicklung, Namensfindung einschließlich Trademark Clearance
  • das internationale Markensystem
  • Anmeldestrategien für Marken einschließlich der verschiedenen Markenformen
  • Ablauf des Marken-Anmeldeverfahrens
  • Marken-/Kennzeichenpflege: Verteidigung von Kennzeichenrechten, insbesondere im Internet
  • Ansprüche bei Verletzung von Kennzeichenrechten
  • Exkurs: kennzeichenrechtliche Verträge (z.B. Abgrenzungs-/Vorrechtsvereinbarungen) sowie Auswirkungen des Brexit auf den Markenschutz
  • Domainrecht: Registrierungs- und Verteidigungsstrategien (z.B. UDRP-Verfahren, new gTLDs)
  • Besonderheiten des Kennzeichenrechts im Internet sowie auf Social Media Plattformen (Domain- und Accountgrabbing, Brandjacking, Fake-Accounts)
  • Exkurs angrenzende Schutzsysteme: Designrecht, Urheberrecht, Firmenrecht
Hinweis: Das Seminar wird je nach Schwerpunkt abwechselnd von beiden Referenten von DLA Piper gehalten.

Lernziele

Sie werden anhand konkreter Fälle mit den Grundlagen des Marken-, Titel- und Domainrechts vertraut gemacht. Sie lernen, welche Möglichkeiten der rechtlichen Absicherung von Marken, Titeln und Domains es im In- und Ausland gibt, einschließlich der damit verbundenen Kosten. Sie erfahren, was bei der Namensfindung und Einführung neuer Produkte kennzeichenrechtlich zu beachten ist und wie Risiken ausgeschlossen bzw. minimiert werden können. Sie kennen mögliche Rechtsverletzungen und Besonderheiten des Kennzeichenrechts im Internet sowie Social Media.

Teilnehmergruppe

  • Diese Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiter aus Kommunikation und Marketing, die sich einen Überblick über die Rechtsgrundlagen verschaffen möchten und die Sicherheit im Umgang mit Rechtsfragen rund um das Kennzeichenrecht in der analogen und digitalen Welt gewinnen wollen.
  • Kurs für alle, die wissen möchten, was bei der Auswahl neuer Kennzeichen zu beachten ist.

Referent

Dr. Ulrike Grübler

Dr. Ulrike Grübler

Dr. Ulrike Grübler ist Rechtsanwältin und Partnerin der internationalen Anwaltskanzlei DLA Piper. Sie berät im Gewerblichen Rechtsschutz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Marken-, Design- und Urheberrecht sowie in der Beratung domainrechtlicher Streitigkeiten liegt. Besondere Erfahrung hat Ulrike Grübler in der Entwicklung und Durchsetzung von nationalen sowie internationalen Markenstrategien sowie der Betreuung von Brand Portfolios. Sie berät Rechteinhaber während des gesamten Lebenszyklus ihrer IP-Rechte. Dies umfasst die strategische Beratung genauso wie Verfügbarkeitsrecherchen sowie Anmelde-, Widerspruchs- und sonstige Amtsverfahren vor dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM), dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA), der World Intellectual Property Organization (WIPO) sowie dem Bundespatentgericht (BPatG) einschließlich Abgrenzungsvereinbarungen sowie die Lizenzierung von IP-Rechten. Ein weiterer Fokus ihrer Tätigkeit liegt in der Betreuung streitiger Verfahren (IP Litigation) sowie der Produkt- und Markenpiraterie einschließlich Zollverletzungsverfahren, Anti-Cybersquatting und Anti-Piracy. Ulrike Grübler ist Mitglied von MARQUES, der International Trademark Association (INTA) sowie der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR). 2015 wurde ihr von den Euromoney Europe Women in Business Law Awards der Titel „Rising Star IP“ verliehen.
zur Referentenseite

 Michael Schidler

Michael Schidler

Michael Schidler ist im Hamburger Büro von DLA Piper tätig und auf die Bereiche Marken- bzw. Kennzeichenrecht, Urheber- und Medienrecht sowie das Recht des unlauteren Wettbewerbs spezialisiert. In diesen Bereichen verfügt er über umfangreiche Expertise bei technologie- und internetbezogenen Sachverhalten sowie auf dem Gebiet der Neuen Medien. So beriet Michael Schidler u. a. ein weltweit führendes Unternehmen der Telekommunikationsbranche bei internationalen Domainstreitigkeiten und zu sozialen Netzwerken (Social Media) sowie einen E-Commerce-Anbieter dauerhaft bei außergerichtlichen Beilegungen von IP-bezogenen Streitigkeiten und zu Fragen der Provider-Haftung. Michael Schidler studierte Informationsrecht an der Hochschule Darmstadt und fokussierte sich somit bereits im Studium auf den gewerblichen Rechtsschutz und das Medienrecht. Dementsprechend verfasste er seine Diplomarbeit zu Rechtsfragen der urheberrechtlichen Verwertung im Bereich der Neuen Medien. Schon während seines Studiums war Michael Schidler im Ressort Content und Nutzungsrechte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informationsrecht der Hochschule Darmstadt tätig.
zur Referentenseite

Infos zu den Seminarorten


MW MEDIA WORKSHOP GmbH,
Hermannstraße 16, 20095 Hamburg

Bildquelle: privat, 123RF (Urhebernachweis s. Impressum)



Doch nicht das richtige Seminar für Sie?

Termine


Radiobutton

21.02.2018

in Hamburg, 690 Euro
Alle Preise zzgl. MwSt.
Uhrzeit: von 09:00 bis 17:00 Uhr
Teilnehmeranzahl: maximal 12 Personen

Button Anmelden
PDF-/ Druck-Version Weiterempfehlen
Telefonische Beratung
+49 40 2263 9660
PREIS INKL. MWST.
821,10 EUR